Allgemeine Informationen

Freundschaftstreffen 2.JPG

Der Spielmannszug Kirchrarbach wurde im Jahr 1927 gegründet. Nach § 2 der Vereinssatzung dient der Verein ausschließlich der Erhaltung, Pflege und Förderung des Spielmannswesens.

Im Laufe der Jahre hat sich die Zusammensetzung des Vereins ständig weiterentwickelt. Nur kurze Zeit nach der Gründung wurde das ursprüngliche Instrumentarium des Vereins (Querflöte und kleine Trommel) um eine große Trommel mit Becken erweitert; eine Lyra kam im Spielmannszug Kirchrarbach erstmals 1976 zum Einsatz. Die Sopranflöten werden seit 1978 von Altflöten, seit 1995 von einer Diskantflöte und seit 1996 von Tenorflöten unterstützt, so dass heute die Register Diskant, Sopran 1 bis 3, Alt 1 und 2 sowie Tenor besetzt sind.

Während früher des Repertoire eines Spielmannszugs ausschließlich aus der Marschmusik bestand, reicht heute die Musikliste des Spielmannszugs Kirchrarbach von den Traditionsmärschen bis hin zu Konzertstücken sowie Originalkompositionen für Spielleute. Des Weiteren wurden in den vergangenen Jahren Gottesdienste durch Kirchenlieder musikalisch gestaltet und Weihnachtslieder im Rahmen eines vorweihnachtlichen Konzertes präsentiert.

Der Spielmannszug Kirchrarbach ist Mitglied im Volksmusikerbund NRW, Kreisverband Hochsauerland, und gehört dem Zusammenschluss der Tambourcorps und Spielmannszüge „Rund um den Wilzenberg" mit den Vereinen aus Altastenberg, Fleckenberg, Fredeburg, Grafschaft, Hengsbeck, Lenne, Oberkirchen und Schmallenberg an.

Seit 1990 besteht eine Freundschaft zum Spielmannszug des Schützencorps Düshorn. Der Kontakt zu dem Verein aus der Lüneburger Heide wird durch jährlich abwechselnde Besuche auf dem jeweiligen Schützenfest unterhalten.

Zum 31.12.2015 gehörten dem Verein insgesamt 127 Mitglieder an, und zwar 49 aktive Mitglieder, 56 fördernde Mitglieder und 22 sich in der Ausbildung befindende Mitglieder.

 


Folgende Dateien wurden für Sie zum Herunterladen bereitgestellt:
AnhangGröße
Satzung.pdf88.06 KB